Ich packe (k)einen Koffer (1)

12. März 2013 – der Frankfurter Flughafen ist wegen Schneestürmen vorrübergehend gesperrt, Hamburg hat mehr Schnee in zwei Tagen als im ganzen Winter davor, und auch in München versteht man unter Frühling etwas anderes. Mir könnte es eigentlich egal sein, schließlich sitze ich morgen im Flieger in den Süden – theoretisch. Denn was braucht man in der Regel zum Ausreisen: genau, einen Reisepass. Und meiner liegt noch beim Konsulat von Südafrika und wartet auf einen passenden Visums-Stempel. Irgendwie überrascht mich das nur wenig; immerhin konnte ich mein Visum auch erst letzte Woche beantragen. Und ich bin nicht alleine: Von 17 Freiwilligen haben genau fünf ihr Visum erhalten. Deshalb haben wir den auf den 26.3. verschoben. Das gibt dem Konsulat noch...

Read More

Wo bin ich denn hier gelandet?

Dem ein oder anderen mag es schon zu Ohren gekommen sein: Mir wird der deutsche Winter zu kalt und nass, weshalb ich mich demnächst auf die andere Seite der Welt verabschiede und in den Genuss von Sommer, Sonne, Sonnenschein komme. In zehn Tagen geht der Flieger nach Johannesburg; es wird also Zeit, dieser Seite wenig Leben einzuhauchen.  Die nächsten elf Monate werde ich hier meinen Geltungsdrang ausleben und meine wirren Gedanken niederschreiben. Was für dich dabei herausspringt? Hoffentlich ein paar interessante Einblicke in ein fremdes Land, neue Impressionen und die ein oder andere lustige Anekdote. Doch zu Beginn möchte ich erst einmal ein paar offene Fragen beantworten. Was genau machst du eigentlich? Das Programm nennt sich Weltwärts und ist „Der...

Read More