O phella hantle

Ich fühle mich ein wenig wie kurz nach Neujahr – gerade erst versprochen, wieder regelmäßiger zu berichten und schon zwei Wochen ohne Eintrag, so ist es halt mit gute Vorsätzen. Es ist ja auch um einiges angenehmer, sich einfach in die Sonne zu legen und nichts zu tun also auf so einen blöden Bildschirm zu schauen und über einem  neuen Text zu brüten. Denn auch wenn es hier eigentlich tiefster Winter ist – auf Europa umgerechnet wäre es gerade der28. Dezember, wo sind eigentlich meine Weihnachtsgeschenke – haben wir am Tag noch schöne 20°. In der Nacht wird es dann schon mal etwas kühler, dass es hier nicht schneit ist eigentlich nur dem trockenen Klima geschuldet: in den letzten drei Monaten hat es hier genau einen Nachmittag geregnet. Doch nur...

Read More

Berge!

Berge! Oder zumindest etwas Bergähnliches erhebt sich langsam am Horizont. Zwar liegt Reitz auf fast 1800 Meter über Null, aber von ein paar kleineren Hügeln ist von Berglandschaft hier wenig zu sehen. Als Bayer ist das natürlich ein Zustand der so schnell wie möglich geändert werden musste. Am Samstag sind wir mit dem Pfarrer/Gastvater nach Clarens gefahren, weil besagter dort geschäftlich etwas zu erledigen hatte. Sascha und ich wollten uns nicht die Gelegenheit entgehen lassen, mal für einen Tag aus unserem Dörfchen rauszukommen – und trotz 50.000 Einwohnern ist Reitz ein Dorf, mit zwei Supermärkten, Dorfjugend am Stadtplatz und vermodertem Krimskramsladen. Clarens wird in unseren Reiseführern als eine der wenigen Attraktionen in Free State...

Read More

Ora et Labora

Wie ihr sicher gemerkt habt, werden die Abstände zwischen den Beiträgen immer größer und größer – wer kennt das nicht, am Anfang hat man so tolle Vorsätze wie „jede Woche schreibe ich etwas“ oder „Ich notiere jede Kleinigkeit“, aber Resultat schaut meistens doch etwas anders aus. Natürlich stellt sich nach einiger Zeit einfach Routine ein, und es ist nicht zwingend spannungsfördernd, jede Woche über die verspätete Fahrt ins Büro und das ewig gleiche Mittagessen zu berichten. Der geneigte Autor verringert seine Aktivität also vorwiegend auf Neues. Und – welch Überraschung – es gibt etwas Neues! Namentlich „House of St. Paul“, zu finden im wunderbaren Reitz in Free State, einem katholischen Frauenkloster. Nein, ich bin nicht...

Read More